ULYSSEUS PARTNERS’ SHORT COURSES – APPLY  NOW!

Ulysseus erhält zusätzlich zwei Millionen Fördergeld

Europäische Kommission fördert das Innovations-Ökosystem der Europäischen Universität Ulysseus mit zwei Millionen Euro | Projekt COMPASS wird den Transformationsprozess der Ulysseus-Allianz durch eine gemeinsame F&I-Strategie stärken

Die Europäische Kommission hat zwei Millionen Euro für das Projekt COMPASS der Ulysseus-Allianz bewilligt. COMPASS ist Teil des Programms “Science with and for Society” von Horizon 2020 (SwafS) und wird den Transformationsprozess von Ulysseus hin zu einer europäischen Universität durch eine gemeinsame Strategie innerhalb der Forschung & Innovation (F&I) erleichtern und außerdem das Innovations-Ökosystem festigen.

COMPASS: Ulysseus durch gemeinsame Forschung & Innovation zum Vorzeigemodell einer europäischen Universität machen

COMPASS hat das Ziel, Ulysseus als Vorzeigemodell im Rahmen einer langfristigen, gemeinsamen und integrierten F&I Strategie zu unterstützen, und zwar so, dass Synergien zwischen den europäischen Hochschul- und Forschungsräumen ermöglicht werden. So wird COMPASS die Erstellung von spezifischen Strategien und Aktionsplänen unterstützen, um Ulysseus als institutionelles Transformationsmodell zu positionieren.

Insbesondere wird das Projekt COMPASS über die bisher bewilligte und geplante Finanzierung von Ulysseus hinausgehen, indem es bewährte Praktiken in Bezug auf spezifische Ziele implementiert, analysiert und verbreitet. Dazu gehören z. B. die Erstellung einer Forschungs- und Innovationsagenda, die Förderung und Verbesserung von Open-Science-Praktiken (insbesondere der digitalen) sowie die Akkreditierung der Ulysseus-Innovationszentren als ERA-Hubs (European Research Area). Weiters gilt es, Stakeholder, Endnutzer/-innen und Bürger/-innen in einer verantwortungsvollen Perspektive für Genderfragen, Ethik, öffentliches Engagement und wissenschaftliche Bildung in die F&I Aktivitäten von Ulysseus einzubeziehen.

Zusätzlich hat das Projekt das Ziel, Ulysseus für weltweit talentierte Forscher attraktiver zu machen und die strategische Zusammenarbeit mit anderen Institutionen außerhalb der Allianz auf globaler Ebene zu fördern.

Bei „Beyond Ulysseus“ handelt es sich um die Förderung der F&I-Agenda und Kapazitäten von Ulysseus weltweit, sowie der Umwandlung von Ulysseus in ein internationales europäisches F&I-Universitätsmodell.

Als Teil der COMPASS-Agenda wird das sogenannte RADAR-Observatorium künftige Trends in Forschung und Entwicklung durch genaue Nachverfolgung und Risikomanagement analysieren und daraus notwendige Anpassungen für Ulysseus ableiten. Darüber hinaus wird RADAR als internes Qualitätssicherungsboard kurz- und langfristige Veränderungen in Wirtschaft, Gesellschaft, Arbeitsmarkt und Kompetenzen beobachten. Der Fortschritt von Ulysseus wird dabei von Experten der vernetzten Universitäten intern bewertet.

Für COMPASS wird RADAR zudem Informationen aus den F&I Sektoren, speziell zu den Innovation Hubs, sammeln. Das soll helfen Herausforderungen und Übereinstimmungen zu identifizieren, um in Horizon Europe und anderen F&I-Programmen wettbewerbsfähig zu sein. Darüber hinaus ist geplant, die wissenschaftliche Produktivität in den thematisch herausfordernden Bereichen zu steigern und so die Sichtbarkeit und Positionierung der Ulysseus-Partneruniversitäten in den wichtigsten internationalen Rankings zu verbessern.

Über Ulysseus

Ulysseus ist eine der 41 europäischen Universitäten, die von der Europäischen Kommission ausgewählt wurden, um die Universitäten der Zukunft zu gestalten. Unter der Leitung der Universität Sevilla zusammen mit fünf anderen Universitäten in Europa (der Universität Genua, Italien; der Universität der Cote d’Azur, Frankreich; der Technischen Universität Košice, Slowakei; MCI | The Entrepreneurial School®, Österreich; und der Haaga-Helia University of Applied Sciences, Finnland) wird das Projekt Studierenden, Forscherinnen und Forschern und Absolventinnen und Absolventen ermöglichen, sich frei zwischen den Universitäten zu bewegen, Praktika in Unternehmen zu absolvieren und hochwirksame Forschungsprojekte zu starten. Nachdem die Ulysseus-Allianz im Rahmen des Erasmus+-Programms ein Budget von fünf Millionen Euro erhalten hat, befindet sie sich derzeit in der Planungsphase, bevor sie in die Durchführungsphase übergeht, die im März 2021 beginnen wird.