ULYSSEUS PARTNERS‘ SHORT COURSES – APPLY  NOW!

Ulysseus stärkt seine Zusammenarbeit beim ersten persönlichen Treffen in Innsbruck

Ulysseus team
Die Mitglieder der Allianz treffen sich diese Woche in Österreich, um ihre Arbeit fortzusetzen und sich auf die nächsten Schritte zur Konsolidierung der Universität der Zukunft zu einigen.

Die auf zehn Jahre angelegte Reise von Ulysseus wird dazu beitragen, den europäischen Forschungs- und Bildungsraum und damit die Zukunft Europas zu gestalten. Während des internationalen Treffens in Innsbruck, der Heimatstadt des MCI | Die Unternehmerische Hochschule®, einer der sechs Partneruniversitäten von Ulysseus, wurde dieses Ziel vorangetrieben.

Die Mitglieder der Allianz, angeführt von den Rektoren des MCI und der Universität Sevilla, wurden vom Bürgermeister von Innsbruck empfangen. Diese feierliche Begrüßung bildete den Ausgangspunkt für die Tagesordnung der Meetings, in denen die Ulysseus-Partneruniversitäten die seit dem Beginn ihrer Reise erzielten Fortschritte diskutieren, ihre Ergebnisse überprüfen und ihre Zusammenarbeit noch weiter verstärken.

Ulysseus team

Treffen zur Mobilität

Im Joint International Center (IC), das an der Unternehmerischen Hochschule® in Innsbruck angesiedelt ist, fanden Treffen statt, bei denen die Mobilität eines der Hauptthemen der Tagesordnung dieser Woche war. Als weltoffenes Universitätsmodell ist die Mobilität für Ulysseus von zentraler Bedeutung. Die Allianz umfasst mehr als 182.000 Studierende, AkademikerInnen und nicht-akademisches Personal, deren Ziel es ist, in den ersten drei Jahren 100.000 Personen physische, virtuelle, gemischte, kurz- und langfristige Mobilität zu ermöglichen. Bis 2030 werden über 200.000 Menschen eine virtuelle oder persönliche internationale Lernerfahrung innerhalb der Ulysseus-Allianz gemacht haben.

Ulysseus hat im letzten Jahr an den Mobilitätsprogrammen gearbeitet, darunter ein Green-Deal-Mobilitätsprogramm für den Klimaschutz, das Welcome-Programm und die Einführung einer Europäischen Studentenkarte. Die Allianz entwickelt auch die internationalen Kooperations- und Förderprogramme von Ulysseus, einschließlich der gezielten Zusammenarbeit mit strategischen internationalen Partnern.

Nach fast einem Jahr der Planung und Zusammenarbeit erörterten die Teilnehmer/innen Themen wie die Stärken und Schwächen der Einrichtungen, die Lösungen zur Förderung der Mobilität oder die notwendigen Schritte für die Umsetzung der Ulysseus-Studentenmobilität.

Ziel von Ulysseus ist es, eine persönliche und virtuelle Mobilität mit automatischer Anerkennung und hoher Nutzung der Europäischen Studentenkarte sowie eine intensive internationale Tätigkeit zu gewährleisten, um Ulysseus zu einem Modell für bewährte Verfahren und zu einer attraktiven und wettbewerbsfähigen europäischen Universität zu machen.

Miguel Ángel Castro Arroyo, rector of the University of Seville and MCI Rector Andreas Altmann

COMPASS

Auch COMPASS leitete parallele Arbeitstreffen in Innsbruck mit dem Ziel, eine Strategie und einen konkreten Aktionsplan zu entwickeln, um Ulysseus als institutionelles Transformationsmodell auf Forschungs- und Innovationsebene zu positionieren.

COMPASS ist ein Horizon 2020 Projekt und das Flaggschiff für die Forschungs- und Innovationsagenda und -strategie von Ulysseus. Das übergeordnete Ziel von Ulysseus ist es, auf der langfristigen gemeinsamen strategischen Vision der Europäischen Univion aufzubauen, um ein Exzellenzmodell für Forschung und Innovation zu werden. Die Allianz arbeitet daher unter anderem an den nächsten Schritten in Bezug auf die globale Strategie, die Forschungs- und Innovationsagenda und die Schlüsselrolle der Innovationszentren.

Über Ulysseus

Ulysseus ist eine der 41 europäischen Universitäten, die von der Europäischen Kommission ausgewählt wurden, um die Universitäten der Zukunft zu werden. Unter der Leitung der Universität Sevilla und fünf weiterer europäischer Universitäten (Universität Genua, Italien; Université Côte d’Azur, Frankreich; Technische Universität Košice, Slowakei; MCI | Die Unternehmerische Hochschule®, Österreich; und Haaga-Helia University of Applied Sciences, Finnland) wird das Projekt Studierenden, Forschern und Hochschulabsolventen ermöglichen, sich frei zwischen den Universitäten zu bewegen, Praktika in Unternehmen zu absolvieren und hochwirksame Forschungsprojekte zu starten.