ULYSSEUS SUMMER EXPERIENCE – SIGN UP NOW!

Das Ulysseus Open Event – ein wirkungsvoller Meilenstein auf dem Weg zu einem soliden Fundament als Europäische Universität

Mehr als 1.200 registrierte Teilnehmer/innen, über 140 Online-Möglichkeiten und bis zu 57 bilaterale Treffen zur Projektzusammenarbeit im Rahmen von Initiativen wie Horizon Europe oder Erasmus+ sind einige der Ergebnisse des Meetups.

Sie alle sind jetzt Teil der Ulysseus-Gemeinschaft!”, sagte Ulysseus-Generalkoordinatorin Carmen Vargas in ihrer Abschlussrede des Ulysseus Open Events am 11. Mai 2021. “Mit Ihrer Teilnahme am heutigen Open Event geben wir den Startschuss für eine wunderbare Reise der Zusammenarbeit und Innovation bekannt, durch eine breite Palette von Möglichkeiten, die wir in den folgenden Monaten und Jahren starten und die dazu beitragen werden, den Europäischen Hochschulraum und den Europäischen Forschungsraum und damit die Zukunft Europas zu gestalten“, fügte Vargas hinzu.

Das Ulysseus Open Event brachte mehr als 1.200 registrierte Teilnehmer/innen rund um das Matchmaking-Tool B2match zusammen, mit dem Ziel, die verschiedenen Akteure des Ulysseus-Innovationsökosystems miteinander zu verbinden und bei der Mitgestaltung der Ulysseus-Struktur zu helfen. Die virtuelle Plattform, die noch einen Monat lang zur Verfügung steht, ermöglichte nicht nur die Durchführung einer vollgepackten und vielfältigen Agenda, sondern auch, bis zu 57 1:1-Treffen zwischen Forscher/innen, Innovator/innen, Studierenden, Bürger/innen und Vertreter/innen von Unternehmen, Institutionen und NGOs zu vereinbaren, die zu einer Projektzusammenarbeit im Rahmen von Initiativen wie Horizon Europe oder Erasmus+ führen. Über 140 Gelegenheiten sind noch online auf dem Ulysseus Open Event-Marktplatz, einschließlich derer, die von Ulysseus Innovation Hubs gefördert werden.

“Unsere strategischen Prioritäten konzentrieren sich auf eine Reihe von Themen, die natürlich auch in der Mission von Ulysseus erkennbar sind”, bemerkte der Präsident der Academia Europaea Sierd Cloetingh während der ersten Plenarsitzung “Aufbau von Synergien zwischen Bildung, Forschung und Innovation: das Ulyssues Innovation Ecosystem“. Laut Johan Stierna, Teamleiter und wissenschaftlicher Berater für EU-Politik im Joint Research Center (JRC) der Europäischen Kommission in Sevilla: “Wir leben in einem historischen Moment. Wir investieren so viel Geld, dass es beängstigend ist. Es ist mehr als das Zehnfache des Marshallplans.” In diesem Zusammenhang “werden während der ersten Laufzeit von Ulysseus mindestens 36 Projektvorschläge für Ulysseus-Satelliten eingereicht, entweder im Rahmen von Erasmus+ oder Horizon Europe”, kündigte Siegfried Walch vom Ulysseus Joint International Center an.

Mobilität spielte eine wesentliche Rolle in den Diskussionen der ersten Plenarsitzung. “Gehirnzirkulation ist essentiell. Indem man neue Plattformen wie Ulysseus einrichtet, kann man Synergie durch Aktivität an verschiedenen Stellen erzeugen. Kein ‚Brain Drain‘, sondern wirkliche Synergie“, so Cloetingh. “Was wir heute Morgen erleben, ist Teil des europäischen Aufbaus. Während dem größten Teil unserer Geschichte war Europa leider kein friedlicher Ort. Der europäische Aufbau hat dies, gemeinsam durch Netzwerke, geändert“, fügte Stierna hinzu. Sowohl die Eröffnung der Veranstaltung als auch die Plenarsitzungen wurden per Livestream über die offiziellen Seiten von Ulysseus auf Facebook, Twitter und YouTube übertragen.

“Wir haben unsere sechs Innovation Hubs vorgestellt, die wichtige und einzigartige Strukturen innerhalb der Europäischen Hochschulinitiative sind, die Studierende, Forscher/innen, Unternehmer/innen, Unternehmen und Behörden zusammenbringen werden, um innovativ zu sein und gemeinsam Lösungen für die Herausforderungen schaffen, denen Europa als Gesellschaft gegenübersteht”, erklärte Vargas. “Diese Innovation Hubs wurden entwickelt, um Vielfalt, Inklusion, Chancengleichheit, Transparenz und ökologische Nachhaltigkeit zu gewährleisten, und wir sind sehr gespannt auf die Projekte und Aktivitäten, die in den nächsten Monaten dank Ihres Engagements und Ihrer Teilnahme gestartet werden.” Aufzeichnungen der parallelen Sitzungen werden in den nächsten Tagen auf der Ulysseus-Website und in den sozialen Medien zur Verfügung gestellt.

Wir sind gerade dabei, die allgemeine Struktur dessen, was Innovation Hubs sein sollten, zu bauen und mitzugestalten. Diese werden durch die Beiträge aller Mitglieder der Allianz unter Berücksichtigung ihrer Erfahrungen aufgebaut”, erklärte Innovation Hub Coordinator Sylvain Antoniotti (IH: Altern und Wohlbefinden, Universität Côte d’Azur, UCA) während der zweiten Plenarsitzung zum Thema Digitalisierung und künstliche Intelligenz. Diese Sitzung wurde von den Innovation Hubs der Ulysseus-Mitglieder Haaga-Helia Hochschule für angewandte Wissenschaften (Haaga-Helia, Finnland) und der Technischen Universität Košice (TUKE, Slowakei) durchgeführt. “Wir sehen Digitalisierung und KI als zwei eng miteinander verknüpfte Bereiche”, betonte Innovation Hub Officer für Digitalisierung Viliam Fedák (TUKE).

Ulysseus Zukunft

“Wo sehen wir unsere sechs Innovation Hubs zur gleichen Zeit in einem Jahr, im Mai 2022?”, fragte sich Vargas bei der Verabschiedung. “Wir sehen Projekte und Aktivitäten, die dank Ihrer Zusammenarbeit geboren werden und mit der Unterstützung von Ulysseus präsentiert werden, um Zugang zu Ressourcen zu erhalten, um Ihre Initiativen zu finanzieren, zum Beispiel durch das Erasmus + und das Horizon Europe Programm. Wir sehen Studierende, Forscher/innen, Unternehmer/innen und Unternehmen, die sich durch Ulysseus Innovation Hubs verbinden und ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und Kapazitäten zusammenbringen, um europäische Herausforderungen zu bewältigen.”

Weitere Möglichkeiten sind gemeinsame Abschlüsse, Mobilitätsprogramme, MOOCs oder Microcredentials für traditionelle und nicht-traditionelle Studierende, um die gesamte formale und nicht-formale Bildung für Fachleute auf dem Arbeitsmarkt zu erreichen. “Wir werden auch Praktika und Karriereentwicklungsprogramme, Unternehmertum und Studentenvereinigungen als Priorität verstärken. Ulysseus Studierende werden in der Lage sein, einen flexiblen Lehrplan mit grundlegenden Kompetenzen und übertragbaren Fähigkeiten zu gestalten”, betonte Vargas.

Die Ulysseus Digital Platform, die als “One-Stop-Shop für Ulysseus-Aktivitäten” und als soziales Netzwerk mit persönlichen Seiten zum Lehren, Lernen, Forschen und Innovieren dienen soll, gehört ebenfalls zu den Top-Projekten, die die Europäische Universität demnächst starten wird.

Über Ulysseus

Ulysseus ist eine der 41 europäischen Universitäten, die von der Europäischen Kommission ausgewählt wurde, um die Universitäten der Zukunft zu gestalten. Unter der Leitung der Universität Sevilla zusammen mit fünf anderen Universitäten in Europa (der Universität Genua, Italien; der Universität Cote d’Azur, Frankreich; der Technischen Universität Košice, Slowakei; dem MCI | Die unternehmerische Hochschule®, Österreich; und der Haaga-Helia Hochschule für angewandte Wissenschaft, Finnland) wird das Projekt Studentinnen und Studenten, Forscherinnen und Forschern und Absolventinnen und Absolventen ermöglichen, sich frei zwischen den Universitäten zu bewegen, Praktika in Unternehmen zu absolvieren und hochwirksame Forschungsprojekte zu starten.

Ulysseus Open Event — Plenary session I: Building synergies between education, research and innovation: the Ulysseus Innovation Ecosystem | © Ulysseus European University
Ulysseus Open Event — Plenary session I: Building synergies between education, research and innovation: the Ulysseus Innovation Ecosystem | © Ulysseus European University
Ulysseus Open Event — Plenary session II: Digitalisation and Artificial Intelligence Innovation Hubs in Ulysseus: New opportunities for networking in Horizon Europe & Erasmus + | © Ulysseus European University
Ulysseus Open Event — Plenary session II: Digitalisation and Artificial Intelligence Innovation Hubs in Ulysseus: New opportunities for networking in Horizon Europe & Erasmus + | © Ulysseus European University