ULYSSEUS PARTNERS‘ SHORT COURSES – APPLY  NOW!

16 Ulysseus-Studierende diskutieren europäische Themen und formulieren Empfehlungen an die Europäische Kommission während der European Student Assembly in Straßburg

Ulysseus students during the European Student Assembly
Die Veranstaltung hat vom 3. bis 4. März 2022 in Straßburg stattgefunden
Die Eröffnungssitzung der European Student Assembly wurde vom 3. bis 4. März 2022 in Straßburg (Frankreich) abgehalten. Sechzehn Ulysseus-Studierende nahmen unter 275 Studierenden aus 38 europäischen Allianzen an der Veranstaltung teil, die sich trafen, um europäische Themen zu diskutieren und Empfehlungen an die Europäische Kommission zu formulieren. Die Teilnehmenden wurden unter mehr als 800 Bewerbungen ausgewählt, davon wurden 65 von Studierenden der Ulysseus European University eingereicht. Die Veranstaltung wurde von der Universität Straßburg ausgerichtet und von den Universitäten Grenoble-Alpes, Sciences Po und CY Cergy Paris im Rahmen ihrer jeweiligen Europäischen Hochschulallianzen EPICUR, Unite!, CIVICA und EUTOPIA mitorganisiert. Die Studierenden hatten die Möglichkeit, in zehn thematischen Panels über Schlüsselthemen für die Zukunft Europas zu diskutieren, wobei jedes Panel einem dringenden Thema der Zukunft gewidmet war. Die Panels wurden im Vorfeld von Expert/innen unterstützt, um es den Teilnehmenden zu ermöglichen spezifische, dokumentierte und gezielte Empfehlungen zu erarbeiten. Diese Empfehlungen werden nun der Europäischen Kommission vorgelegt, damit sie im Rahmen der Konferenz zur Zukunft Europas berücksichtigt werden können. Zu den diskutierten Themen gehörten unter anderem die gemeinsamen europäischen Werte, Cyberangriffe, die Pandemie und die Notwendigkeit einer europäischen Gesundheitsunion, Nachhaltigkeit, ein Wirtschaftsmodell für die EU, Demokratie, digitale Regulierung, Klimaflüchtlinge oder die Zukunft des Hochschulwesens. Ulysseus-Studierende Das EUC wählte 18 Studierende aus den sechs Partneruniversitäten der Ulysseus-Allianz aus: 5 Studierende von der Universität Sevilla in Spanien, 4 des MCI | The Entrepreneurial School® in Österreich, 3 von der Université Côte d’Azur in Frankreich, 3 von der Haaga-Helia University of Applied Sciences in Finnland, 2 von der Technischen Universität Košice in der Slowakei und einen Studierenden von der Universität Genua in Italien. Die Ideen und Wünsche der Ulysseus-Studierenden zur Zukunft Europas und den europäischen Universitäten wurden in einer Co-Creation-Sitzung während eines Open Events in Sevilla im Dezember 2021 gesammelt. Es wurde ein Positionspapier verfasst, das in das Manifest einfließen soll, welches derzeit von der Europäischen Studierendengemeinschaft ausgearbeitet wird und im Rahmen der Konferenz zur Zukunft Europas veröffentlicht werden soll. Die Europäische Studierendengemeinschaft, die diese Woche in der European Student Assembly in Straßburg gearbeitet hat, ist ein von Studierenden europäischer Universitäten initiiertes Basisprojekt, das die Stimme der europäischen Studierenden auf der Konferenz repräsentieren soll. Das von den Ulysseus-Studierenden verfasste Positionspapier ist hier verfügbar: Position Paper on the Future of European Universities for the Conference on the future of Europe (englisch). Über Ulysseus Ulysseus ist eine der 41 europäischen Universitäten, die von der Europäischen Kommission ausgewählt wurden, um zur Universität der Zukunft zu werden. Unter der Leitung der Universität Sevilla gemeinsam mit fünf weiteren europäischen Universitäten (Universität Genua, Italien; Universität Côte d’Azur, Frankreich; Technische Universität Košice, Slowakei; MCI | The Entrepreneurial School®, Österreich; und Haaga-Helia University of Applied Sciences, Finnland) wird das Projekt Studierenden, Forscher/innen und Hochschulabsolventen/innen ermöglichen, sich frei zwischen den Universitäten zu bewegen, Praktika in Unternehmen zu absolvieren und wirkungsvolle Forschungsprojekte zu realisieren.